O

b als Nebenberuf oder Hauptberuf: Die Selbständigkeit bringt jede Menge Vorteile. Wer Unternehmergeist bewahrt, kann ohne Chef ein gutes Einkommen erzielen. Ein eiserner Wille und Durchhaltevermögen sind zwei wichtige Kriterien, um mit der Selbständigkeit erfolgreich zu sein. Natürlich muss auch die Geschäftsidee stimmen. Ansonsten sind die Zukunftsaussichten mit dem eigenen Geschäft schlecht. Wer jetzt glaubt, er müsste den absolut genialen Einfall haben, der täuscht sich. Du kannst dich auch mit bereits etablierten Konzepten selbständig machen. Die besten Ideen für den Schritt in die Selbstständigkeit 2021 und Selbstständigkeit 2022 haben wir hier! Dabei konzentrieren wir uns vor allem auf Geschäftsideen, die nicht investitionsintensiv sind. Manche kannst du auch als Kleinunternehmer ausführen und hast damit kaum Risiko.

Selbständig machen 2021 und 2022: die 10 besten Geschäftsideen

  1. Kaufen und Verkaufen von Websites

Diese Tätigkeit kannst du gut als Kleingewerbe führen. Du investierst in bereits laufende Websites und verbesserst ihr Design und ihren Inhalt. Dann verkaufst du sie mit einem Gewinn. Hierfür eignet sich beispielsweise der „Exchange“-Marktplatz von Shopify. Du optimierst die E-Commerce-Websites durch smarte SEO-Strategien, was höheren Traffic generiert. Dann verkaufst du sie über die Plattform.

  1. Kein Lager, nur Dropshipping

E-Commerce ist und bleibt ein großes Thema. Ein eigenes Geschäft mit Herausforderungen wie einer Lagerhaltung einher. Bei dem Dropshipping umgehst du das. Bei diesem Geschäftsmodell betreibst du einen Onlineshop, aber hast kein Lager mit Produkten. Stattdessen arbeitest du mit den Herstellern zusammen, die den Kunden das Produkt direkt schicken. Du verwaltest nur deinen Onlineshop und betreibst dafür Werbung. Um die richtigen Waren für deinen Shop zu finden, kannst du Apps wie Oberlo nutzen.

  1. Modeberater

Du kennst dich gut mit Mode aus? Du bist gut im Umgang mit Menschen? Dann kann der Beruf Modeberater bzw. Personal Shopper für dich etwas sein. Du schaust dir hierfür die derzeitige Garderobe des Kunden an und suchst für ihn neue Kleidung aus. Das geschieht alles online.

  1. Unterricht geben

Gelernt wird immer. Wissen ist eine bedeutende Ressource, um privat glücklicher oder beruflich erfolgreicher zu sein. Über das Internet kannst du in klassischen Schulfächern Schülern Unterricht geben. Alternativ dazu unterrichtest du online eine Sprache oder vermittelst Computerkenntnisse. Plattformen im Internet wie Tutoria und Easy Tutor helfen bei der Kundenfindung.

  1. WordPress-Helfer

Immer mehr Menschen möchten Websites veröffentlichen. Oft nutzen sie dafür WordPress als Host. Allerdings mangelt es an WordPress-Kenntnisse. Hier setzt du an und hilfst deinen Kunden. Beispiele für deine Aufgaben sind: Entdeckung von Sicherheitslücken, Korrektur von CSS, Implementierung von bestimmten Funktionen.

  1. Tester von Internetseiten

Webseiten sind Produkte und Werbetools. Unternehmen möchten wissen, ob ihre Webseite beim Zielpublikum punktet. Als Website-Tester gibst du ein Feedback zur Onlinepräsenz. Du machst auf Probleme aufmerksam, die der Entwickler nicht gesehen hat. Oft übernehmen diese Aufgabe Freelancer oder Freiberufler. Bist du erfolgreich in dem Bereich, kannst du irgendwann dein eigenes Start-up gründen und hauptberuflich Websites checken.

  1. Print-on-Demand

Gedruckt wird immer – auf Tassen, Handyhüllen, Shirts usw. Beim Print-on-Demand, was zu den großen Trends im Internet gehört, kümmerst du dich aber nicht um Druck und Versand. Das macht ein anderes Unternehmen. Du gibst jedoch den Auftrag zum Druck. Die Kunden wenden sich direkt an dich. So kannst du beispielsweise Handyhüllen oder Shirts mit deinen witzigen Designideen bedrucken lassen. Du preist sie im Internet an, der Kunde kauft sie und du gibst sie dann in Auftrag. Alternativ oder ergänzend dazu wenden sich Kunden mit ihren Druckwünschen an dich.

  1. Instagram-Berater

„Was nicht auf Instagram ist, ist nicht passiert.“ Instagram als Mikroblog und audiovisuelle Plattform ist für die Werbung unerlässlich geworden. Jedoch wissen viele Unternehmer nicht genau, wie sie sich dort am besten präsentieren sollen. Hier setzt du an. Du übernimmst die Posts oder optimierst sie. Du beantwortest Kommentare und erstellst Biografien. Je nach Kunden kann dies ein Job sein, der dich stark in Anspruch nimmt und daher auch viel Geld bringt.

  1. Online-Video-Produzent

Wirst du im Bereich der Video-Produktion ein Entrepreneur, bedarf es etwas mehr Investment. Dafür kannst du aber auch gut verdienen. Du erstellst kleine Videos, die auf Webseiten und Social-Media-Plattformen veröffentlicht werden. Einige Produzenten beschränken sich auf grafische, animierte Videos, für die sie keine Kamera benötigen und alles am Computer erstellen. Andere nutzen eine Kamera und filmen in Unternehmen, in der Natur, auf der Straße etc.

  1. Virtueller Büromanager

Kaum Startkapital brauchst du für Geschäftsideen wie diese. Über Websites wie Freelancer.de oder Fernarbeit.net bietest du deine Dienste als virtueller Assistent an. Das heißt, du übernimmst online das Büromanagement für eine Person bzw. ein Unternehmen. Hierzu zählen Aufgaben wie das Beantworten von E-Mails, die Planung von Terminen etc.

Auf die Trends von heute und morgen schielen

Die Geschäftsideen reizen dich nicht? Du möchtest etwas anderes machen? Nur zu! Die Möglichkeiten sind da. Um deine eigene Geschäftsidee zu finden, kannst du dich mit den Trends von morgen beschäftigen. Hierzu zählen:

  1. Nachhaltige Produkte und grünes Leben
  2. Bewusste Ernährungsweisen
  3. Wohnen auf kleinerem Raum
  4. Apps zur Erleichterung des Alltags
  5. Produkte mieten

All das sind Trends, die einen Einstieg in unterschiedlichste Geschäftsbereiche und Branchen ermöglichen. Sie sind zukunftsweisend und bieten zahlreiche Optionen, Geld zu verdienen. Ein Beispiel: Du vermietest nicht selbst Werkzeug, aber arbeitest mit Händlern von Werkzeugen zusammen, die diese zur Verfügung stellen und dadurch mitverdienen. Für die Händler entwickelst du eine Webseite und App, über die die Vermietung erfolgt. Du agierst als Vermittler.

Am guten Alten festhalten

Häufig gerät eine weitere, lohnenswerte Selbständigkeit in den Hintergrund. Hierbei handelt es sich um die Übernahme oder Weiterführung eines Betriebs wie zum Beispiel eines Cafés, eines Handwerkbetriebs oder sonstiges. Der Inhaber kann das Geschäft nicht mehr weiterführen und hat keinen Nachfolger gefunden. Vielleicht ist er im Rentenalter, hat aber ein solides Unternehmen aufgebaut und bedauert es zutiefst, es einfach stillzulegen.

Hast du auf dem Gebiet Erfahrung oder brennt in dir eine Leidenschaft für das Gewerbe, dann hast du vielleicht den perfekten Start ins Berufsleben gefunden.

Denn: lief das Geschäft bisher gut, kannst du es, so wie es ist, übernehmen und weiterführen, ohne große finanzielle Einbußen. Sollte es Verbesserungsbedarf geben, kannst du dich als neuer Eigentümer voll einbringen. Eigentlich eine sehr smarte Idee!

Neue Ideen, alte Steuern

Ganz gleich, in welchen Bereich du dich 2021 oder 2022 selbständig machen möchtest: Um die Steuer kommst du nicht herum. Sie ist bekanntlich so sicher wie der Tod. Setz dich daher auch mit diesem unangenehmen Aspekt der Selbständigkeit auseinander. Hierfür gibt es Gründerberatungen. Steuerberater erteilen dir individuelle Ratschläge. Ob du einen eigenen Steuerberater brauchst, hängt vom Umfang deiner Unternehmung ab. Als Einzelunternehmer oder Freelancer reicht es oft aus, wenn du dich selbst mit dem Thema auseinandersetzt.

Ums Internet führt (fast) nichts herum

Wie du an den besten Geschäftsideen für 2021 und 2022 siehst, basieren sie auf der Nutzung des Internets. Geht es nicht auch anders? Ja, natürlich. Du kannst auch in eine etablierte Branche wie das Handwerk einsteigen. Eröffne ein Restaurant oder repariere kaputte Wasserleitungen! Doch auch bei diesen Jobs brauchst du das Internet. Warum? Die Kunden informieren sich über das World Wide Web über dich. Bist du online nicht präsent, wundern sie sich. Darüber hinaus lässt sich das Internet hervorragend zu Werbezwecken nutzen. Diese Chance solltest du dir nicht entgehen lassen!

Die hier angebotenen Informationen ersetzen keine professionelle Berufs- und Steuerberatung. Bitte wende dich in allen rechtlichen Fragen an einen qualifizierten Fachanwalt oder Steuerberater, um deine eigene Situation abzuklären.

(Stand September 2021)

Weitere Artikel:

_________

Photo by Brooke Cagle on Unsplash

Publiziert am 
Jun 25, 2021
 in Kategorie:
Planung

Mehr zur Kategorie: 

Planung

alle ansehen

Nehme an unserem regelmäßigen Newsletter teil und lies als erstes die neuen Beiträge

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.